Neben der Festscheune und dem Ulrichsaal beherbergt
das Gut Wöllried auch Büro- und Gewerbeflächen.

DAS HOFGUT

Der historisch bedeutsame Hof, welcher vor ca. 800 Jahren erstmals urkundlich erwähnt wurde, weist eine bewegte Geschichte vor. Sowohl als Gerichtsstätte, als auch als autark geführtes Leprosenhaus sowie  als landwirtschaftliches Mustergut, sorgt der Gutshof in der jeweiligen Zeit für Aufsehen. Nach einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf präsentiert er sich heute wieder als führender landwirtschaftlicher Betrieb und Standort innovativer Unternehmen. Die denkmalgeschützten Gebäude wurden und werden mit viel Liebe zum Detail saniert und als Veranstaltungsstätte für eine breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

GUT WÖLLRIED

WISSENSWERTES & FAKTEN

"Der historische Gebäudekomplex besteht neben dem Haupthaus auch noch aus vielen weiteren Nebengebäuden."